Beginn des Seitenbereichs: Inhalt


Verbund Aufnahmeverfahren 2022 - Informationen Bildungseinrichtungen

Das einheitliche allgemeine Aufnahmeverfahren für Lehramtsstudien für das Studienjahr 2022/23 wird an insgesamt 11 österreichischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen (= Verbund Aufnahmeverfahren 2022) für Lehramtsstudien im Primar- und Sekundarbereich (Allgemeinbildung und Berufsbildung) eingesetzt. Für weiterführende Informationen der einzelnen Bildungseinrichtungen im Verbund Aufnahmeverfahren klicken Sie auf die nachfolgenden Links:
 

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU)

Karl-Franzens-Universität Graz (Universität Graz)

Pädagogische Hochschule Kärnten (PH Kärnten)

Pädagogische Hochschule Steiermark (PH Steiermark)

Pädagogische Hochschule Tirol (PH Tirol)*

Pädagogische Hochschule Vorarlberg (PH Vorarlberg)

Private Pädagogische Hochschule Augustinum (PPH Augustinum)

Private Pädagogische Hochschule Burgenland (PPH Burgenland)

Technische Universität Graz (TU Graz)

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG)

Universität Mozarteum Salzburg (Mozarteum)

*Studienwerber*innen der LFU Innsbruck werden über die PH Tirol mitserviciert.
 

Verbund Aufnahmeverfahren 2022 - Informationen Lehramtsstudien

Welche Lehramtsstudien angeboten werden, hängt von den einzelnen Bildungseinrichtungen im Verbund Aufnahmeverfahren 2022 ab. Bitte erkundigen Sie sich vorab genau über die Inhalte, bevor Sie Ihr Studium auswählen!

Lehramt für die Primarstufe
Das Bachelorstudium Lehramt Primarstufe schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Education (BEd) ab und berechtigt die Absolvent*innen, an Volksschulen (6 bis 10-Jährige) zu unterrichten. Für eine (dauerhafte) Anstellung ist allerdings der Abschluss eines weiterführenden Master-Studiums für das Lehramt Primarstufe erforderlich. Bei Fragen zum Berufseinstieg können Sie sich an die jeweils zuständige Bildungsdirektion wenden.

Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung
Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung hat man die Möglichkeit, an Neuen Mittelschulen, allgemeinbildenden höheren Schulen und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen zu unterrichten. Für eine (dauerhafte) Anstellung ist allerdings der Abschluss des Master-Studiums erforderlich. Bei Fragen zum Berufseinstieg können Sie sich an die jeweils zuständige Bildungsdirektion wenden.

Lehramt für die Sekundarstufe Berufsbildung
Mit den achtsemestrigen Bachelorstudien Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung für den Fachbereich Ernährung bzw. für den Fachbereich Information und Kommunikation erlangen Sie das entsprechende Lehramt an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen. Beiden Bachelorstudien kann ein Masterstudium angeschlossen werden.
 

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.